Dez 132016
 

2016-12-13_Feuerloeschen_Deggingen_Website_3

Deggingen. Feuerlöschen steht im THW nur selten auf dem Dienstplan. Deshalb erwarteten die Einsatzkräfte des THW Geislingen am Dienstag, dem 13. Dezember, die Feuerlöschübung der Freiwilligen Feuerwehr Deggingen mit besonderer Spannung.

Florian Reiber, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Deggingen und Helfer im THW Geislingen, veranstaltete die Übung. Neben einer theoretischen Einweisung zum Thema allgemeiner Brandschutz und Brandeinsätzen übten sich die THWler auch in der Praxis. Mit Pulverlöschern, Schaumlöschern und CO2-Löschern rückten sie brennenden Weihnachtsbäumen, Holzstapeln und Eimern voll brennendem Diesel zu Leibe. Besonders beeindruckend war die Größe des Feuers, die mit einem einzelnen Feuerlöscher bekämpft werden kann. Im Gedächtnis bleibt den Einsatzkräften außerdem, wie viel Rauch, Staub und Schmutz ein kleines Feuer und dessen Löschung verursachen.

Für das THW sind die vermittelten Kenntnisse besonders wichtig, da es häufig zu Eigentumssicherungen an Brandhäusern gerufen wird. Darüber hinaus sind im THW oft Werkzeuge und Geräte wie Trennschleifer oder Dieselaggregat in Verwendung, die Brände auslösen können.

Das THW Geislingen bedankt sich herzlich bei Florian Reiber, den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Deggingen und der Firma Brandschutz Schneider aus Bad Ditzenbach, die die Feuerlöscher für die Übunng bereitgestellt hat.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.