Sep 072007
 

Knapp 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Technischen Hilfswerk (THW) und DRK übten am 07.09.2007 in Aufhausen den Ernstfall.  Die Zuschauer konnten sich vom reibungslosen Zusammenspiel der Hilfsorganisationen überzeugen.Auch wenn das Großaufgebot an Hilfskräften in Aufhausen bei unbeteiligten das Schlimmste vermuten lies, so war es doch „nur“ die Jahreshauptübung der Feuerwehr Aufhausen. Wie auch in den vergangenen zwei Jahren übten die Wehren Aufhausen und Türkheim zusammen mit dem THW Geislingen und der Schnelleinsatzgruppe des DRK Geislingen (SEG DRK).  Zum ersten Mal mit von der Partie waren das THW Gruibingen als auch die Freiwillige Feuerwehr Geislingen. Zwei Kameraden des THW Göppingen übernahmen die Übungsleitung.

Das Einsatzszenario war ein angenommener Großbrand in einem landwirtschaftlichen Anwesen mit einer zuerst unbekannten Anzahl von vermissten Personen.

Nach dem Eintreffen der Aufhausener Feuerwehr und einer ersten Erkundung der Lage wurde schnell klar, dass hier Unterstützung erforderlich ist.  Nachgefordert wurden die Feuerwehr Türkeim sowie die Drehleiter aus Geislingen, SEG DRK Geislingen und das THW Geislingen zur Rettung von fünf zum Teil schwer verletzten Personen aus den oberen Geschossen des Anwesens.

Während sich die Feuerwehr auf die Brandbekämpfung im Gebäude konzentrierte und ein Übergreifen des Feuers auf umliegende Gebäude verhindern musste, begannen die 1. und 2. Bergungsgruppe des THW Geislingen mit der Erstversorgung und Rettung der Verletzten Personen.  Da bereits auch die Dämmerung einsetzte, forderte der Zugtrupp des OV Geislingen noch die Fachgruppe Beleuchtung des OV Gruibingen an, um die Einsatzstelle und den Verbandsplatz des DRK auszuleuchten und mit Strom zu versorgen, sowie deren 2. Bergungsgruppe zur Unterstützung der Personenrettung.

Die Verletzten konnten teilweise über errichtete schiefe Ebenen aus den oberen Geschossen nach unten transportiert werden. Über einer Dachluke wurde noch ein Riegel angebracht, so dass auch hier ein Verletzter abgelassen werden konnte.

Nach knapp zwei Stunden konnte die Übung erfolgreich beendet werden.  Während die Geislinger Fachgruppe Logistik Verpflegung den Grill anheizte um die hungrigen Einsatzkräfte mit saftigen Steaks zu versorgen, fand im Feuerwehrmagazin die Nachbesprechung statt.  Alle beteiligten lobten die gute Zusammenarbeit und die Professionalität der Helfer aller Organisationen.  Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein entstanden dann schon die ersten groben Gespräche für die Übung im nächsten Jahr…

Beteiligt waren:
Freiwillige Feuerwehr Aufhausen
Freiwillige Feuerwehr Türkheim
Freiwillige Feuerwehr Geislingen

Schnelleinsatzgruppe des DRK Geislingen

Technisches Hilfswerk Geislingen mit:
MTW Heros Geislingen 21/10
GKW I Heros Geislingen 22/51
GKW II Heros Geislingen 24/53
Fachgruppe Logistik Verpflegung

Technisches Hilfswerk Gruibingen mit:
LiMa-KW Heros Gruibingen 34/57
GKW I Heros Gruibingen 22/51
GKW II Heros Gruibingen mit Beleuchtungsanhänger
Technisches Hilfswerk Göppingen mit:
MTW Heros Göppingen 21/10 als Übungsleitung

Kommentare sind derzeit nicht möglich.